Deutsch ist die viertwichtigste Sprache der Welt

By Wolfgang Keller
Originally written 2018-08-08
Last modified 2018-08-14

Die Deutsche Welle hat ein Interview mit dem Essener Germanist Ulrich Ammon veröffentlicht: Ammon: "Deutschlernen ist wieder attraktiv" [visited 2018-08-08T19:47:04Z]. In diesem argumentiert Prof. Ammon, dass in Bezug auf zwei unabhängige Metriken die deutsche Sprache als die viertwichtigste der Welt betrachtet werden kann. Hier die diesbezüglichen Zitate:

„Wichtiger für die internationale Stellung [der deutschen Sprache] ist aber das Bruttosozialprodukt, das die deutsche Sprachgemeinschaft hervorbringt. Und da stehen die deutsche Sprachgemeinschaft und die deutsche Sprache an vierter Stelle in der Welt. An erster Stelle die englische Sprachgemeinschaft, gefolgt von der chinesischen und der spanischen.“,

sowie

„Hier noch ein anderer Maßstab: Die Zahl der Fremdsprachenlerner, die Deutsch als Fremdsprache lernen, ist beachtlich. Da rangiert Deutsch ebenfalls auf Rang vier. Nur Englisch, Französisch und Chinesisch liegen vor Deutsch und Spanisch. Je weiter man nach Osteuropa geht, desto wichtiger wird Deutsch. Aber selbst in China oder Indien ist Deutsch wichtiger als Fremdsprache als etwa Spanisch.“.